Zum Inhalt springen

Asiatisch angehauchte Kartoffelpfanne mit Pilzen

Asiatisch angehauchte Kartoffelpfanne mit Pilzen
5 (2 votes)

– Zuckerfreies Rezept –

Da man beim zuckerfreien Kochen auf eine Vielzahl an leckeren Zutaten verzichten muss, besteht irgendwann die Gefahr, dass alles gleich schmeckt. Ist irgendwie auch logisch: Man verwendet schließlich meist die gleichen Gewürze und teilweise auch Zutaten.

Nicht so bei dieser asiatisch angehauchten Kartoffelpfanne mit Pilzen! Die Zutaten werden zum Einen in Kokosnussöl angebraten. Zum Anderen wird die rustikale Pfanne mit asiatischem Touch auch mit Sojasauce gewürzt. Endlich wieder ein neues Geschmackserlebnis!

Viel Spaß beim Kochen 🙂

Zutaten

Zutaten für 2 Personen •  Snack oder Hauptspeise •  ca. 30 Minuten • leichte Zubereitung

  • 600g Kartoffeln
  • 500g Pilze (gerne auch verschiedene)
  • 2-3 Frühlingszwiebeln
  • 3-4EL Sojasauce
  • 1/4 Bund Petersilie
  • 2EL Kokonusssöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Als erstes die Kartoffeln schälen und in mundgerechte Würfel schneiden. Diese dann in gesalzenem Wasser für ca. 10 Minuten kochen.

Währenddessen kannst du die Frühlingszwiebeln und die Pilze putzen und in kleine Scheiben schneiden.

Die Pilze zusammen mit den Frühlingszwiebeln in Scheiben schneiden
Die Pilze zusammen mit den Frühlingszwiebeln in Scheiben schneiden

Dann die Kartoffeln abtropfen und in den 2EL Kokosnussöl bei mittlerer bis hoher Hitze goldbraun braten. Hierfür die Kartoffeln immer mal wieder wenden, sodass sie nicht verbrennen. Im Kokosnussöl bekommen die Kartoffeln nicht nur einen besonderen Geschmack, sondern auch eine echt schöne Farbe 🙂

Nach ca. 10 Minuten die kleingeschnittenen Pilze und Frühlingszwiebeln dazu geben und mit anbraten. Immer mal wieder umrühren, sodass nichts anbrennt. Dann nach ca. 5-8 Minuten die Sojasouce dazugeben, die Pfanne mit Salz und Pfeffer würzen sowie die frische Petersilie dazu geben. Alles noch einmal gut durchrühren und dann kann die Kartoffelpfanne mit Pilzen auch schon genossen werden 🙂

 

 

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.